Träger gGmbH - Angebote für Menschen mit einer Suchterkrankung

Für Menschen mit einer Suchterkrankung

Mit einer (chronischen) Suchterkrankung gehen meist zahlreiche Folgeerkrankungen einher, die die betroffenen Menschen zusätzlich beeinträchtigen. Die Träger gGmbH bietet suchtkranken Menschen mit einem umfassenden Betreuungsangebot die notwendigen Hilfestellungen zur Bewältigung ihres Alltags. Häufig ist die Auseinandersetzung mit dem Konsum von Alkohol wesentliches Thema in der Betreuungsarbeit. Ziel dabei ist es, "trockene" Phasen zu verlängern bzw. Trinkphasen abzukürzen und Trinkmengen zu reduzieren sowie im besten Fall die dauerhafte Abstinenz zu erreichen.

Die Wohnstätte am Schillerpark ist eine Heimeinrichtung und bietet ein Betreuungsangebot für chronisch abhängigkeitskranke Menschen aus den Bezirken Reinickendorf und Mitte. Das interdisziplinäre Mitarbeiter-Team unterstützt die Bewohnerinnen und Bewohner bei alltagspraktischen Aufgaben, der Wahrnehmung ärztlicher Behandlung und bei einer individuellen Tagesstruktur. Je nach der Verfassung des Einzelnen wird angestrebt, in eine weniger betreute Wohnform oder die eigene Wohnung zurückzukehren.

Das Team des Ambulanten Psychiatrischen Dienstes Sucht
(APD Sucht) bietet aufsuchende Hilfen für chronisch abhängigkeitskranke Erwachsene in ihrem gewohnten Umfeld in Reinickendorf. Ziel dieser ambulanten Betreuung ist es, suchtkranke Menschen darin zu unterstützen, ein möglichst eigenständiges Leben zu führen.

Wenn Sie sich für dieses Angebot interessieren, wenden Sie sich an eine dieser Adressen:

Träger gGmbH
Bereichsleiterin: Frau Reichardt
Tel. 451 75 90
email: was@traeger-berlin.de

Wohnstätte am Schillerpark
Für Bürger aus dem Bezirk Reinickendorf:
Für die Betreuung wird mit Ihnen Ihr individueller Hilfebedarf besprochen. Im Rahmen einer Fallkonferenz ist der Sozialpsychiatrische Dienst des Bezirksamts daran beteiligt. Zu dieser Fallkonferenz können Sie gerne Personen Ihres Vertrauens mitbringen.
Falls Sie die Betreuung nicht selbst finanzieren können - was in der Regel der Fall sein wird - ist auch ein(e) Vertreter(in) des Fallmanagements der Eingliederungshilfe (Sozialhilfeträger) dazu eingeladen.

Für Bürger aus dem Bezirk Mitte:
Wenn Sie sich eine Unterstützung durch uns wünschen oder sich erst einmal über das Hilfsangebot erkundigen wollen, können Sie sich zunächst an den Sozialpsychiatrischen Dienst oder an das Fallmanagement / Eingliederungshilfe des Bezirksamtes Mitte wenden.
Dort erhalten Sie eine telefonische und/oder persönliche Beratung.
Falls Sie die Betreuung nicht selbst finanzieren können- was in der Regel der Fall sein wird - ist ein Antrag an das Fallmanagement / Eingliederungshilfe zu stellen.

» drucken ausdrucken

Träger gGmbH
Bereichsleiterin: Frau Reichardt
Tel. 451 75 90
email: was@traeger-berlin.de

Ambulanter Psychiatrischer Dienst Sucht
Für die Betreuung wird mit Ihnen Ihr individueller Hilfebedarf besprochen. Im Rahmen einer Fallkonferenz ist der Sozialpsychiatrische Dienst des Bezirkes daran beteiligt. Zu dieser Fallkonferenz können Sie gerne Personen Ihres Vertrauens mitbringen.
Falls Sie die Betreuung nicht selbst finanzieren können, – was in der Regel der Fall sein wird -, ist auch ein(e) Vertreter(in) des Fallmanagements der Eingliederungshilfe dazu (Sozialhilfeträger) eingeladen.

» drucken ausdrucken

 

Seite drucken » drucken